Der Frost, die Sonne und die Sonnenbrillen und ist uber den Bau der Landhauser ein wenig

Guten Tag, die Freunde! Heute der schone Wintertag: traditionell kreschtschenski morosez, leuchtet die Sonne hell – was fur die ausgezeichnete Stimmung noch notwendig sind, in der ich mich aufhalte, sich in “der Landresidenz” befindend.

Ach, ja – woruber in diesem Posten schreiben wollte Der Frost und die Sonne …von Unserem Gelehrten bis zu solchem, ins Leben zu kommen. Ahnlich uberlegen es konnten nur die Amerikaner. Wie Michail Sadornow … also, gesagt hatte, wissen Sie.

Nach der Behauptung heutig The New York Times, hat die Gruppe der amerikanischen Forscher geschlossen, dass der Aufenthalt im Laufe vom Tag in der verschneiten Strae fur die Gesundheit der Augen, als diese Zeit am Strand gefahrlicher sein kann. Nach den Berechnungen der Fachkrafte spiegelt der Schnee bis zu 80 Prozenten schadlich fur unsere Augen der ultravioletten Strahlen wider.

Sogar ist beim ersten Blick auf den Schnee (besonders dabei, wer es selten sieht – die Anm. des Autors) die Reaktion des Auges auf diese Strahlen genug kranklich. Wenn die Sehkraft den gegebenen Test auf die Dauer unterzuziehen, kann dieser Schmerz das Fortschreiten der Katarakta herbeirufen, zur Degeneration der Augenmuskeln und anderen gefahrlichen Erkrankungen bringen.

Deshalb und jedem empfehlen die amerikanischen Gelehrten allem in der Winterperiode (beim Schneefall) die gewohnlichen Sonnenbrillen zu tragen!

Die Artikel uber SOSCH -der Frost, die Sonne und die Sonnenbrillen