Der groe Ubergang auf die Zahl

Vor kurzem schrieb ich den Artikel schon, der dem bevorstehenden Ubergang des Landes auf die digitale Telesendung gewidmet ist. Wirklich, zur Zeit wurde der Fernseher ein Teil unseres Lebens fest, viele konnen ohne ihn einfach die Existenz nicht vorstellen.

Ob die Menschen mit dem Ubergang auf das digitale Fernsehen viele der Lieblingssendungen zu verlieren, ob im Zustand erwerben werden, wenn nicht die neuen digitalen Teleempfanger, so selbst wenn die Vorsilben zu ihm, ob die Neuerung die Qualitat des Signals verschlimmern wird – diese Fragen mehr Leben heute telemanow beunruhigen.

Ich werde erinnern, von, wer vergessen hat – soll der Tag CH fur das Analogfernsehen, nach der Versicherung der Regierung, zum 2015 treten. Gerade damals versprechen uns, das ganze Land vom Netz des digitalen Fernsehens einzuhullen. Obwohl, schon heute das digitale Netz aufgebaut ist und gilt in einer Reihe von den Regionen Entfernten Ostens und Sibiriens, sowie in Moskau, in Sankt Petersburg und Kaliningrad.

Nach der Behauptung der Beamten aus dem Ministerium der Verbindung und der Massentelekommunikation, der Wert der Vorsilbe fur die Umgestaltung des digitalen Signals wird von 1500 Rubeln, aber nicht mehr als 5000 Rubeln bilden. Wobei fur 5 Tausend die Vorsilbe toll-puper, oder kosmisch wird, wie ihren stellvertretenden Minister Minkomswjasi Alexander Scharow charakterisiert hat. Seinen Worten nach – «wird es nicht morgen geschehen, und bis zum 2015 kann man diesen Kauf» planen.

Zur Zeit werden die gegebenen Vorsilben in den Betrieben in Peter, Orjol und Ufa schon ausgegeben. Nach der Behauptung des selben Alexanders Scharowa, bis sich die angegebenen Vorsilben 95 % die Bevolkerungen der Russischen Foderation anschaffen wird, parallel wird mit digital, das Analogsignal gesendet werden.

Ich biete Ihrer Aufmerksamkeit das Sujet des Teleinterviews Alexanders Scharowa im Programm “Morgen Russlands an.

Die Artikel uber SOSCH -der Groe Ubergang auf die Zahl