Der Ringer mit von den Werwolfen in den Achselstucken» Oberst Timofejew erklart den Druck. Ihm haben das Auto verbrannt

Der Oberst der Miliz Timofejew, der vor kurzem die Videoanrede zu Prasidenten Russlands Dmitri Medwedew aufzeichnete, wo es uber die Korruption im Amt heit, der kreisformigen Burgschaft und die Werwolfe in den Achselstucken», hat den Druck in die Adresse erklart. Insbesondere haben bei ihm schon das Auto verbrannt.

Es ist sofort vom Befehl des Vorgesetzten des Kemerowoer Polizeiprasidiums Obersten Timofejewu so praktisch es war zum Drittel der Umfang des geldlichen Inhalts verringert, es ist die Reihe der Zuschlage gekurzt. Der Oberst halt diese Losung ungesetzlich und ist im Begriff, in der allernachsten Zeit zu appelieren.

Auerdem, Timofejew bekommt durch das Internet der Drohung uber die Abrechnung, des Typs regelmaig: mit dir ist es seit langem hochste Zeit, sich zurechtzufinden. Die gegebenen Drohungen, seinen Worten nach wei er anonym, und vorerst nicht, wer schreibt sie, aber ihm war es klar, dass diese Folge des Verleihens von ihm der Publizitat der Tatsachen der Korruption im Kemerowoer Polizeiprasidium. Insbesondere zirkulieren nach der Stadt schon die Geruchte daruber, was es ohne Abgabeunterstutzung gleich entlassen werden, dass sich auf ihn das kompromittierende Material vorbereitet, was es zur strafrechtlichen Verantwortlichkeit bald heranziehen werden. «Gehen die am meisten verschiedenen Mitteilungen von den Richtungen, wo man theoretisch auf mich drucken kann», – hat er erklart.

Die offentliche Erklarung des Vorgesetzten des Kemerowoer Polizeiprasidiums darauf, dass die Nachrichten dargelegte Timofejewym, nichts des Allgemeinen von der Wirklichkeit haben, der Oberst hat seltsam nicht mehr als, peredergiwajuschtschim die Tatsachen genannt.

«Zu rechtfertigen, dass die gegebenen Positionen der Wirklichkeit nicht entsprechen, kaum wird sich bei jemandem» ergeben, – sagt Timofejew. «Ich denke, dass dort ein Paar unbedeutender Unexaktheiten aufdecken konnen, aber ganz vorhanden faktologitscheskuju die Basis, der nicht entsprechenden Wirklichkeit zu erklaren, ist es unmoglich, besonders zur Zeit bis die Prufungen weder durch das Untersuchungskomitee zu Ende gegangen sind, noch durch GU der eigenen Sicherheit, – sagt er.

Timofejewu schon haben offentlich erklart, dass es fur den Vertrieb der dienstlichen Informationen zur Verantwortung ziehen werden. Jedoch machte mit welchem Befehl von der Bestimmung der dienstlichen Prufung, aus deren Grundung man es zur Verantwortung ziehen konnte, niemand es bekannt. Inzwischen ist es ab Datum seiner Videoanrede zum Prasidenten schon 2 Wochen gegangen.

«Das heit, die gehorige Ordnung der Bestimmung der entsprechenden Prufungen ist nicht ertragen, und die Informationen tragen den Charakter« die schrecklichen Geschichten »grosser, verfolgend das Ziel, mich und der Menschen, die einzuschuchtern konnten nach meinem Weg» folgen, – folgert Timofejew.

Auerdem, der hochgestellte Vertreter der Hauptverwaltung der eigenen Sicherheit des Innenministeriums, ankommend Moskau, um die von Obersten Timofejewym vorgestellten Informationen zu prufen, hat ihm die dienstliche Aufgabe nicht vorgefuhrt. «Mir wie wollten sagen: du hier schwatze nicht, und wir selbst besitzen die Situation» sehr gut, – hat Timofejew gesagt.

«Jetzt kann mir dass geschehen auch ich furchte mich vor den Provokationen in die Adresse», – sagt Timofejew. Insbesondere erwartet er die Festnahme unter den erdachten Vorwanden nach irgendwelchen administrativen Artikeln.

Und vor kurzem haben dem Obersten das personliche Auto verbrannt, den materiellen Schaden in 600 Tausend Rubel aufgetragen. Wobei es, im Verlauf der Untersuchung schon bestimmt ist, dass an der Organisation der Brandstiftung der Mitarbeiter der Polizei beteiligt ist.

Wir werden erinnern, dass Mitte August, nachdem alle seine fruhen Anreden in die Rechtsschutzorgane des lokalen und foderalen Niveaus ohne gehorige Aufmerksamkeit blieben, Oberst Timofejew hat das Videoschreiben zu Prasidenten Russlands Dmitri Medwedew aufgezeichnet wo uber mit den Werwolfen in den Achselstucken» im Polizeiamt erzahlt hat. Auch war Timofejewym mehr 60 Seiten der dienstlichen Dokumente, die die Tatsachen der Korruption darlegen bekanntgemacht.

Die zweite Videoanrede Obersten Timofejewa kann man hier anschauen:http://www.youtube.com/user/publicinitiative#p/a/u/1/QtHeC1P2fV4