Die Fruhlingserkaltung, wie sich gegen die Viren zu verteidigen

Die Epidemie der Grippe, die ganz vor kurzem durch das Land fuhr, ist langsam zuruckgetreten. Auf den Wechsel ihr sind die fur den fruhen Fruhling traditionellen Verscharfungen der respiratorischen Erkrankungen gekommen.

Nach wie vor, es ist notig sich und der Viren zu furchten. So existieren viel Viren, die die Symptome, charakteristisch fur die gewohnliche Erkaltung herbeirufen. Zum Beispiel, es ist die Paragrippe, der die Kinder bis zu sieben Jahren meistens unterworfen sind. Die Krankheit fangt mit der heftigen Erhohung der Temperatur, des Kopfschmerzes, saloschennosti der Nase, das Brennen in der Kehle an, wird vom trockenen qualvollen Husten, der Schwache und dem Unwohlsein begleitet. Die Krankheit kann die Lungenentzundung, die Angina, andere Komplikationen herbeirufen.

Verscharfen sich in diese Jahreszeit und die Risiken der sogenannten Darmgrippe (rotawirusnoj die Infektionen). Bei den Erwachsenen verlauft diese Erkrankung asymptomatisch gewohnlich, fur die gewohnliche Verdauungsstorung wahrgenommen worden.

Wird uns von den gegebenen Fruhlingsverscharfungen – wie immer – die Festigung der Immunitat, die die regelmaigen physischen Ubungen aufnimmt, eine richtige Ernahrungsweise, die die ausreichende Zahl der den Organismus notwendigen Vitamine und die Mikroelemente enthalt (einschl. den Honig, die trockenen Aprikosen, die Zitrone), und die zusatzlichen medikamentosen Mittel fur die Festigung der Immunitat aufbewahren. Personlich kann ich in diesem Plan Ihnen das einheimische Praparat Lawomaks, das die Bildung im Organismus der Eiweisse fordert (sogenannt interferonow), antwortend fur den Kampf mit den Viren empfehlen. Vergessen Sie auch uber die Askorbinsaure und die Spaziergange in der frischen Luft nicht, es ware am Tag – die Sonnenbader wunschenswert.

Die Artikel uber SOSCH -die Fruhlingserkaltung, wie sich gegen die Viren zu verteidigen