Die kirchliche Trauung in der Kirche. (Der Teil 2)

Unseren Artikel uber die kirchliche Trauung in der Kirche fortsetzend, will ich die Aufmerksamkeit der Frage widmen Wenn und den konkreten Daten bekranzt zu werden.

Die Daten der kirchlichen Trauung in der Kirche. Wenn bekranzt zu werden?

Das Ritual der kirchlichen Trauung geht in den Tempeln bei weitem jeden Tag. Die Kirche

Wenn Sie die Zweifeln besuchen, ob man in der Kirche uberhaupt bekranzt zu werden braucht, sind Sie doch kein so gottesfurchtiges Paar, das die Kirche einmal pro Woche besucht, fasten Sie nicht, so erleben Sie nicht, ist Hauptsache Ihr gegenseitiger Wunsch in Wirklichkeit, das Bundnis vor dem Gott und vor dem Gewissen zu befestigen. Es sind nur die Streben und die Gedanken wichtig, die ins Kapitel des Winkels Ihres Lebens gestellt werden. Sie steigen in die Kirche aus, konsultieren Sie sich beim Vater, wie es Ihnen besser ist, und, moglich zu handeln, er wird alle Ihre Zweifeln in dieser Hinsicht vertreiben.

Jemand wird im Tag der offiziellen Eheschlie?ung bekranzt. Jemand – nach etwas Tagen. Viele kommen dazu nach etwas Jahren. Es hat die tatsachliche Bedeutung, die Hauptsache nicht, damit bei jung die Empfindung der Gegenliebe, der Toleranz der Freund zum Freund und das unbedingte Vertrauen war. Wenn Sie oder bei Ihrer zweiten Halfte wenn auch den geringsten Zweifel haben, so braucht man, seiner in dem Mal zu machen, da im Endeffekt diese Handlung nur die Enttauschung nachher herbeirufen kann.