Die professionelle Durchfuhrung der Hochzeit oder selbsttatig – die Auswahl ist! Der Teil 1

Wie nach verschiedenem die Menschen zum einem und derselbe Thema sagen! Ein werden sagen: «Bei uns die Hochzeit bald!» Und dabei geben der Mund bis zu den Ohren, die Augen die Aufregung in der Brust, warum die Atmung solches eigenartig, ungleichmassig aus. Im Allgemeinen, es ist sichtbar, dass bei den Menschen aller gut ist, und sie freuen sich uber das sich nahernde Ereignis aufrichtig. Und andere werden so sagen: «Bei uns bald die Hochzeit». Der Punkt. Die Person dabei ernst, geben die Augen die Aufregung in der Brust, nur die Aufregung es nicht froh, und lastig auch aus, weil es wahrscheinlich darauf die Grunde gibt. Kann, es ist der Mangel des Geldes, die Abwesenheit der Phantasie, ohne die beim Mangel des Geldes nicht umzugehen; moglich, die Gesundheit hat versagt, und ohne ihn (und ohne Geld wieder) wirklich solches Ereignis wie die Organisation der Hochzeit – in die Schwere; oder vielleicht, im Haus die Unstimmigkeit und gehen alle traurig, beleidigt aufeinander, nervos und bose.

Und doch ist man die Hochzeit es jener Feiertag wohl, wenn die Freude soll, nein, ist verpflichtet, vom Fluss, die Heiterkeit – zu funkeln, die Stimmung – solches zu stromen, damit aller innen vom Gluck hochsprang!, Weil die Braut die weiblichste Schone auf der Erde wird, wird der Brautigam – den mutigeste schone Mann in der Welt, und uberhaupt dieses Paar best auf dem Licht und wird um sie das Meer der Farben, den Ozean des Gelachters, den Golf der Freude, die Spritzer des Sekts, also, und andere Wasserbecken mit den Tanzen, den Wettbewerben, den Geschenken, den Gratulationen, zu allem davon, was sich furs ganze Leben gemerkt wird!

Und was ist, eigentlich sagend, die Hochzeit?

Wenn ich verstanden habe, dass die Organisation und die Durchfuhrung der Hochzeit der Tochter meiner guten Freundin auf mir wird, habe ich mich tatsachlich, mit der ganzen Verantwortung entschieden, zu dieser Bitte – der Aufgabe heranzukommen. Fruher nahm ich an der Vorbereitung solcher gro?zugigen Feier und deshalb niemals teil hat fur sich so entschieden: ja wenn ich auf die Durchfuhrung der Hochzeit zugestimmt habe, so werde ich wenn auch diese Prufung, wie einst die Schul- und Institutenprufungen — auf gut und ausgezeichnet ablegte abgeben! Und damit meine Hochzeitsgrade hoch waren, es ist – dass notwendigSich – vorzubereiten! Niemals spat zu lernen, und ich habe die Vorbereitung mit der Lekture der Literatur uber begonnen, dass die Hochzeit eigentlich darstellt.

Aus dem Mund der Menschen, die nicht mit der Aufgabe beschwert sind «Wie die Hochzeit zu organisieren», wir werden horen: «die Hochzeit ist ein glucklichster Tag fur …» und die Aufzahlung der Personen, fur die dieser Tag am meisten-am meisten. Aus den Buchquellen habe ich verstanden, dass die Hochzeit perwo-naperwo das Ritual ist, das Eheritual, das den Schluss der Ehe begleitet und ist einer der wichtigsten familiaren Feiertage eigentlich.

Fur ein beliebiges Ritual sind die Merkmale charakteristisch. Und hochzeits- — nicht die Ausnahme. Eine Menge der vielfaltigen Elemente enthalt das Hochzeitsritual: die rituellen Lieder, der Handlung seitens der Braut und des Brautigams, der Zeugen, der Eltern und sogar der Gaste. Aber bei der ganzen Vielfaltigkeit der Komponenten des Hochzeitsrituals andert sich sein Wesen nicht und wird wie dem auch sei auf die folgenden Teile (zuruckgefuhrt ich werde vorbehalten werden, dass einige rituelle Bestandteile aus irgendwelchen Grunden heute fehlen): das Freien, die Brautschauen, dewitschnik-maltschischnik, das Aufwaschen in der Sauna, die Einlosung, wnos die Braute vom Brautigam ins Haus auf den Handen, ossypanije jung vom Geld, dem Korn it.p. (Wie das Symbol des Wohlergehens in der Familie), den Hochzeitstisch u.a.

Alle Volker haben traditionell, ausgepragt von den Jahrhunderten, einen Stil der Hochzeitsritualien, an dem die Musik teilnehmen, die Tanze, das Spiel, das Lied, die theatralisierten Vorstellungen und den religiosen Moment — die kirchliche Trauung. Und bei allen Volkern ist die Hochzeit ein gro?er, schoner, lustiger und ruhrender Feiertag!

Die Eltern des Brautigams und der Braut denken daran auch, wozu die Ehe ihrer Kinder bringen wird. Aber auf dem ersten Platz bei den Verwandten doch die Vorhochzeitsbemuhungen. Wie die Hochzeit zu organisieren und durchzufuhren, damit es spater nicht peinlich … die Fotos im Kontakt auszustellen war!Und das Kleid fur die Braut! Und den Anzug fur den Brautigam! Und fur sichWorin zu gehenEs ist nichts wieder anzuziehen. Und was im MenuUnd der Wagen zur Hochzeit – wie zu schmucken, was zu schreibenDie Blumen – welche, die Geschenke – dass besser ist: das Geld oder die Sachen (das ewige Problem dafur, wer die Losung Ein fur alle Mal – sowohl das Geld nicht fassen kann, als auch der Sache!), die Gaste – ist wer (die notigen und obligatorischen Lieblingsverwandten und das siebente Wasser auf dem Kissel), tamada – oder selbst, den Fotografen – (ist billiger) oder professionell (!), den Film uber die Hochzeit notig, oder den kleinen Clip zu machen. Und die Fragen, die Antworten, die Fragen bis zum letzten Tag.

Die globalsten Fragen – wo jung, zu leben, ihnen oder zu helfen wenn auch – hauptsachlich selbst ausgeschraubt werden, alle entscheiden bis zum Moment, wenn eigentlich die Organisation der Hochzeit anfangt.

Die Gaste – denken auch. Die Halfte der Gedanken, wie bei den Eltern des Brautigams und der Braut: worin, zu gehen, was, zu schenken, als futtern werden und werden erfullen, wie auch wo erheitern werden. Die zweite Halfte der Gedanken sich bei ein Gasten – die Uberlegungen daruber, ob Marija mit Iwan vertragen werden, wo sich und worauf vertragen werden, welche Verwandten es bei jung und etwa das Geld von ihm ist wieviel werden schenken. Bei anderen – wie originell und nicht standardmassig, den Brautigam und die Braut zu gratulieren, damit solches lustig zu erdenken und im Verfolg des Feiertages vorzufuhren, wo die ungewohnlichen Toaste oder sie zu finden, usw. zu erdenken

Die professionelle Durchfuhrung der Hochzeit oder selbsttatig — die Auswahl ist! Die alternative Hochzeit. Der Teil 2.