Die Tatowierung auf dem Korper: ob die Frau die Tatowierung zu machen braucht

Wer konnte nachdenken, dass das einst verbreitete Element der Gefangnissubkultur solche Popularitat unter den Menschen, ganz und gar nicht traumend von der Gefangnisromantik erobern wird.

Und wie sich die Manner zu den Tatowierungen auf dem Korper der Dame verhalten Wie sagen: “nach Geschmack und die Farbe …”. Einerseits, die Tatowierung zieht die Blicke des anderen Geschlechts heran. Fur die Dame ist es das wichtigste Argument – nach den Klamotten begegnen … Andererseits, es ist bemerkt, dass ahnlich kampf- raskraska die Manner ofter heranzieht, die ausschlielich fur die kurzzeitige Verbindung interessiert sind. Die Tigerin mit der gezeichneten Tigerin auf dem offenen Korperteil, hinausgehend auf die Jagd fur die Suche des Kavaliers fur das langfristige Bundnis oder die Bildung der Familie, soll besorgen – und ob seine solche Malerei abschrecken wird.

Es ist auch bemerkt, dass auf die Tatowierungen buchstablich podsaschiwajutsja: eine gemacht, streben, immer mehr und grosser zu machen. Und vielen modern afrodit auf dem Korper bleibt es der freien Stelle tatsachlich nicht ubrig. Wobei, sich in der uberwiegenden Mehrheit der Falle die Losung uber die Unterbringung der Tatowierung auf dieser oder jener Stelle des Korpers spontan vornimmt, sich von der momentanen Laune abstoend.

Welches hier, den Folgen nachzudenken, uber die naturlichen Altersveranderungen, einschlielich die moglichen Vergroerungen oder die Verkleinerung der Masse des Korpers, nach der Schwangerschaft und der Geburt … sage Ich das Erscheinen der Spannstangen daruber ja nicht, wie die selbe Zeichnung der Raubtigerin auf der bejahrten Dame gesehen werden wird. Lacherlich, unsinnig.

Oder noch solcher Moment: unter verschiedenen sozialen Gruppen der Bevolkerung, unter verschiedenen Volkern und in verschiedenen Landern der Welt kann eine und derselbe Zeichnung ganz verschieden wahrgenommen werden. Auch als die Noblesse …