Gib wir werden spielen, der Kleine! Die entwickelnden Spiele fur die Kinder 1 Jahres

Ist ist das erste Jahr des Lebens geflogen. Sich ruckwarts umschauend, ermuden die Mutter nicht

Die Spiele fur die Bekanntschaft mit der Umwelt und der Entwicklung der Rede

Diese Ubungen ist regelma?ig beraten, in den Komplex der entwickelnden Spiele fur die Kinder 1 Jahres aufzunehmen. Die Kleinen wollen immer mehr der neuen Worter erkennen. Ihnen ist es interessant, wie die sie interessierenden Gegenstande hei?en. Aber, naturlich, auf dem zweiten Jahr des Lebens konnen sie daruber noch nicht fragen, die Rede verwendend. Deshalb fuhren auf den interessierenden Gegenstand vom Finger vor. Unbedingt ermuntern Sie die Wissbegier des Knirpses! Fuhren Sie vor, wie Sie uber seine Frage froh sind: «Welcher Kleine der Prachtkerl! Der Kleine hat auf sajku vorgefuhrt! Es sajka!» Wenn Sie die Billigung regelma?ig demonstrieren werden, wird ofter sein und ofter, sich das Kind fur die Titel der Gegenstande zu interessieren.

Machen Sie das Kind mit solchen Begriffen bekannt, wie kalt – warm, «glatt — flaumig, dunkel — hell u.a. zum Beispiel, gestatten Sie, die Tasse mit dem warmen Tee zu beruhren und sagen Sie: «die Tasse warm». Und dann – mit dem kalten Wasser: «Und dieser ist kalt. Die kalte Tasse». Festigen Sie dieses Material am nachsten Tag, den Griff des Kleinen unter den Strahl des Wassers ersetzt und die entsprechende Weise das Geschehende erlauternd: «das Wasser warm, warm. Oj! Kalt! Und wieder die Warme!»

Auf dem Spaziergang braucht man, vom Kind nicht zu fordern, damit er was nicht anruhrte und hat die Kacke weggeworfen». Wenn auch er das Gras, die Blatter, die Rinde des Baumes beruhren wird (einfach folgen Sie darauf, dass sich die schmutzigen Hande danach im Mund nicht erwiesen haben, Sie tragen mit sich den Vorrat der feuchten Servietten). Reden Sie die Titel aller Gegenstande, die den Kleinen interessierten: «Es ist das Gras. Es ist das Blatterchen. Dieser Baum».

Sie sagen mit dem Kleinen. Nennen Sie, erlautern Sie, erklaren Sie. Eben Sie erinnern sich: der Kleine erlebt die einzigartige Periode. Und Sie haben eine einzigartige Moglichkeit, seine Entwicklung zu beeinflussen.