Vom Anfang des Jahres in Russland haben 33,8 Million Quadrate der Wohnflache aufgebaut

Im Laufe von 9 Monaten war es 2011 in Russland 33,8 Mio. Quadratmeter der Wohnflache aufgebaut, dass es auf 2,8 Prozente als mehrere vorjahrige Kennziffer gibt, – teilt das foderale Amt der staatlichen Statistik der Russischen Foderation mit.

Wir werden bemerken, dass es entsprechend dem foderalen Vorhabenprogramm Behausung, in laufend, 2011 in Russland eingeplant ist, 63 Mio. Quadratmeter der Wohnflache zu errichten. Inzwischen war es 58,4 Mio. Quadratmeter der Wohnflache im vorigen Jahr abgegeben, dass, es wie es sich zeigte, nicht nur als die Norm niedriger ist, sondern auch es ist als die Kennziffer 2009 niedriger. Das Programm Behausung, sieht die jahrliche Steigerung der Umfange des Baues vor, von dessen Kranz 145 Mio. Quadratmeter in 2020 werden soll.

Jetzt etwas Worter nach dem Abbruch der baufalligen Wohnflache, und zwar der Plattenbauten aus den 60-er Jahren, auf dem Beispiel der abgesondert genommenen Stadt – Sankt Petersburgs. Das entsprechende Programm, das von den Behorden der Stadt behauptet ist, vermutet, dass die Investoren, Hauptsache aus denen hier die Gesellschaft SPb Renowazija ist”, die baufalligen Funfgeschosser forttragen sollen und, auf ihrer Stelle die neuen Hauser errichten. Und es – mehr als 7 Mio. Quadratmeter der Wohnflache. Wobei, das Drittel der Wohnungen den Bewohnern der fortgetragenen Hauser zufallen soll. Inzwischen hat die Realisierung des Programms bis jetzt nicht angefangen. “SPb Renowazija, hat die ins Projekt neben Milliarde Rubel angelegt, hat die Bereitschaft erklart, den Bau der ersten Hauser in der ersten Halfte 2012, jedoch im Budget der Stadt, dessen Teilnahme sozkultbytom vorbehalten ist und den Kommunikationen zu beginnen, die Mittel auf das Programm sind nicht vorgesehen.