Wie den Verrat zu erlebenZu verzeihen oder zu entlassen?

Und manchmal zu fallen, zu entlassen, weil es so … notwendig ist, weil wir selbst die Welt erdacht haben, in der aller gerade sein soll so, wie wir wollen. Haben erdacht, dass nur dieser Mann (die Frau) uns glucklich, und entsprechend und uns sie machen werden. Aber beim Leben das Drehbuch und beim Menschen auch. Also, es stimmt das Puzzle des Zusammenlebens bei ihm mit Ihnen nicht uberein. Mit anderem stimmt er uberein. Hier braucht man, zu sein vom Egoisten und zu denken, wie Ihnen ohne diesen Menschen schlecht sein wird aufzuhoren. Sich an ihm zu halten, wie sich fur den Strohhalm, und allen prawdami-neprawdami zu bemuhen festzuhalten. Nicht Ihr er. Entlassen Sie … Von Rechts wegen des Lebens, wenn der Mensch eine Stelle befreit, es wird etwas von anderem ausgefullt. Sich daran haltend, wer Sie nicht mag, und lebt nur aus dem Mitleid, aus der Schuld – denn dieses GluckEntlassen Sie seine selbst und ermoglichen Sie, glucklich, dann zu sein und Sie werden die Leichtigkeit und die Befreiung die Sie bindenden Bande fuhlen. Wird krank sein. Wie der Verlust etwas lebenswichtig des Notwendigen. Aber das Leben hat genugende Uberraschungen, nicht nur der Schlechten. Das Leben versteht, zu beschenken, wer nicht trotz der Natur lebt, versuchend, nach dem Wohlergehen kunstlich … zu streben

Der Verrat nicht kann sich als die zerstorende Handlung immer erweisen. Manchmal zwingt sie uns, vernunftig zu werden, aufzufahren und die Schlussfolgerungen zu machen. Es ist nicht richtig, sich oder hingegen zu bedauern, in die Enge zu treiben,sich mit der Selbstbeschuldigung beschaftigend. Wir irren wir uns. Fehler kann die Auswahl nicht jenen Menschen, moglich sein, Sie haben des Manipulators gewahlt, lesen Sie daruber hier. Fehler kann das falsche Verhalten oder das uberma?ige Selbstbewu?tsein sein, dass nirgendwohin dieser Mensch hingetan werden wird. Der Verrat geschieht einfach so niemals. Moglich, es ist das Zeichen, das vorfuhrt, dass man in Ihrem Leben eilig etwas andern muss. Und, moglich, sich am meisten in erster Linie zu andern. Oder die Beziehung zum konkreten Menschen zu revidieren, oder, ihm zu ermoglichen, die Beziehungen damit (jener aufzubauen), wer ihm wirklich herankommt. Und entsprechend, Sie beide werden aufhoren, die kostbare Zeit aufeinander – auf zwei Menschen zu vergeuden, die das harmonische Bundnis nicht zusammenlegen konnen. Ob den Artikel Verschiedene Temperamente … ubrigens beachten werden gibt es die Chance?» Auf der Webseite «Sonnige Hande».

Man muss nicht denken, was der Verrat ein Ende … mag sein, es nur der Anfang istDer Anfang des neuen Lebens, wie es nicht sie krank ware von vornherein … zu ubernehmen