Wie unsere Haut altert

Das Altern der Haut – der vollkommen naturliche Prozess, auf den leider fruh oder spat jeder Mensch zusammenstot. Freilich, nehmen wir es verschieden wahr: die uberwiegende Mehrheit der Manner absolut ruhig, die unterdruckende Zahl der Frauen ist auerst kranklich.

Epidermis, derma und der subkutane Fettzellstoff – drei Schichten aus denen unsere Haut besteht. Und jede dieser Schichten nach dem zieht sich den Altersveranderungen unter.

Wir werden uns oben absenken. Epidermis – die am meisten obere Schicht. Seine Oberflache ist veraltet seiend von den Kafigen buchstablich ausgestellt, die standig ausgehulst werden, den Weg neu – junger befreiend. Jedoch wird je nach dem Altern der Haut, die Prozesse der Bildung der neuen Kafige satormaschiwajutsja, warum die Oberflache epidermissa ungleichmaig und dazu grubejet. Besonders schnell verlaufen diese Prozesse bei den Besitzer der trockenen Haut. Obwohl bei denen, bei wem die Haut fettig, die Aktivitat der Fettdrusen auch die Haut allmahlich erlischt, und entsprechend trockener sein wird, altert, zieht sich den Risiken der bakteriellen und Virusinfektionen unter.

Die folgende Schicht – der Scheie. In ihr sind die sogenannten Muskeleichhorner, die obrasowywajut die Vereinigungen kollagena und elastina gelegen. Gerade diese Stoffe verleihen die Haut mit den Eigenschaften der Elastizitat und der Elastizitat eben. Jedoch wird je nach dem naturlichen Altern der Haut, die Struktur der Fasern, die kollagen und elastin bilden, verletzt. Und wegen seiner wird auch die normale Synthese der Muskeleiweisse verletzt. Das Ergebnis ist offensichtlich: die Haut verliert die Elastizitat.

Der subkutane Fettzellstoff ist jenes Fundament, auf dem sich derma entwickelt. Ihr Zustand, vor allem die Glattheit, in der riesigen Stufe hangen von estrogenow – der weiblichen sexuellen Hormone ab. Kaum verringert der Organismus die Leistung estrogenow (mit zunehmendem Alter), der subkutane Fettzellstoff wird locker, dass sich hier auf den Zustand dermy auswirkt und ist – die Oberflache der ganzen Haut weiter.